Sprachnörgeleien 2468

Zugrunde liegender Roman: Uwe Anton - KOLTOROCS Kinder

Eigentlich wollte ich kein Genörgel schreiben, denn das lohnt sich für diesen Roman gar nicht. Und dann kam die Seite 59. Hat der Korrektor die beim Überarbeiten überblättert? Oder wie sonst kann eine so plötzliche Fehlerhäufung in einem ansonsten handwerklich praktisch fehlerfreien Roman zustandekommen?

Schreibfehler:

S.31: „Trainz bellte Befehlte.“
Und beim Bellen kann einem schon mal ein –t- dazwischenrutschen.

S.59: „wie Ustonoth sich eingestand“
Und wer ist das?

S.59: „Ich prozijiere das Bild...jetzt!“
Alarm! Wer weiß, was nun passiert?

S.60: „Wie dürfen die Dunklen Ermittler nicht provozieren“
Und wer hat ihnen das verboten?

Sprachliches:

S.59: „speiste sämtliche Resultate der Gruppe in die nachgerüstete Biopositronik des Schiffes ein und ließ sie darauf basierende Berechnungen und Extrapolarisationen vornehmen“
Tja, Fremdwörter sind nun mal Glücksache, wie der Volksmund so richtig formuliert.

Erstaunliches:

S.18: „schwebte ein Objekt im Zentrum des Tabu-Raums, das aussah wie ein Konglomerat aus drei fliegenden Tannenbäumen, die mit einigen Ästen ineinander verkeilt waren, während ihre Stämme kreuz und quer in den Raum ragten.“
S.19: „Nichts geschah. Keine hochfahrenden Konverter in dem Weihnachtsbaum aus drei unbekannten Schiffen“
Ein Weihnachtsbaum aus drei Tannenbäumen? Muss ich unbedingt demnächst mal ausprobieren, wie das in der Realität aussieht.

Metadaten

Diese Nörgelei wurde verfasst von Kritikaster

Die aktuelle Version wurde am 07. Dezember 2008in die Datenbank eingepflegt

Diese Nörgelei wurde 3743 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com